Kleiner Kirchenführer St. Peter und Paul Grünwald

St.-Johann-Nepomuk-Kapelle

St.-Johann-Nepomuk-Kapelle
St.-Johann-Nepomuk-Kapelle
Denkmäler in Bayern – Landkreis München – von Paula/Weski, 1997:

„Kath. Kapelle St. Johann Nepomuk, wohl Anfang 19. Jh.; mit Ausstattung; bei Haus Nr. 13.
Die Kapelle gehörte ehemals zum sog. Loseranwesen. Nach Süden gerichteter, leich gewölbter Bau; im eingezogenen, apsidialen Schluß große Figur des Titelheiligen, wohl 18. Jh.“

Aus der Überlieferung (Bürgermeister Martin Kneidl, 1887-1953; stammte aus dem Freibauern-Hof) ist jedoch bekannt, dass diese Kapelle eigentümermäßig zum Freibauern an der Rathausstraße gehören soll.
Von den dortigen Eigentümern wird sie noch heute betreut.

Bei der Fronleichnamsprozession war sie viele Jahre zur Altarstätte für das zweite Evangelium erkoren.

Malermeister Johannes Pruischütz’s erster Auftrag in Grünwald war 1934 die Restaurierung dieser Kapelle und 1960 war es sein letzter vor Eintritt in den Ruhestand.

„Zeichen und Zeugen des christlichen Glaubens in Grünwald“
Ein Beitrag zur Grünwalder Heimatkunde
Max Ernst und Heinz Greß, 1998

Hier können Sie suchen:

Google Standardsuche